Hannah Parr ist eine britisch-chinesische Malerin und Bildhauerin, Tatiana Nekrasov eine deutsch-russische Schauspielerin und Malerin, Nigin Beck eine deutsch-persische Künstlerin mit dem bildhauerischen Schwerpunkt auf Keramikarbeiten.

Drei Frauen: 33 Jahre alt, je zwei Identitäten – eine gemeinsame Reise.

Wir stellten den Künstlerinnen folgende Fragen: »Wo ist Deine Persönlichkeit zerrissen, und wo bröckelt dadurch die Identität? Was lässt sich in Dir nicht vereinen, wo stehst Du zwischen zwei Stühlen oder gar zwischen zwei Welten?«

Die drei Frauen gehen inmitten eines persönlichen Konflikts auf die Suche nach dem, was sie kennen und lieben, verachten oder verdrängen. Alle drei stellen sich ihrer selbst und versuchen herauszufinden, wo sie in ihrem Leben stehen, was sie verwurzelt und als Person ausmacht. Welche Teile ihrer Identität möchten gesehen werden, welche sind nur schwer zu fassen? Wie ist es möglich im Spannungsfeld des eigenen Ichs ein Nebeneinander zu finden, eine Synthese? »Wie kann ich meine Wünsche, Sehnsüchte, Begierden und Ansprüche vereinen? Wie finde ich den dritten Teil in mir?«

Oder bleibt der dritte Teil eine unerfüllte Utopie?

fierce・cranberry・taarof

So wie Sprachen aus Zeichen und Symbolen bestehen, so ist die Kunst selbst eine Symbolsprache, die uns ureigene Gefühls und Erfahrungswelten vermitteln kann und uns spiegelt, wo wir gerade in unserem Leben stehen.

Hannah Parr, Nigin Beck und Tatiana Nekrasov versuchen ein Zeichensystem zu entwerfen, das die Zerrissenheit ihrer beiden Identitäten zum Ausdruck bringt und eine Reise nachzeichnet. Symbols of Identity. Ziel ist es, ihrem inneren Spannungsfeld über persönliche Symbole eine Sprache zu geben. Die Utopie, über dieses künstlerische Zwiegespräch zu einer Einheit zu gelangen, einen dritten Ort zu finden, um vielleicht doch am Ende ein Ganzes zu werden.

 

Vernissage: 14. September 2017, 18 – 21 Uhr

Ausstellung: 15. bis 22. September, täglich 12 – 19 Uhr

Ort: Volume, Brunnenstraße 22, 10119 Berlin

Veranstalter: HoTo-Berlin, Leopold Hornung & Andreas Tobias

In Kooperation mit: Collectors Club Berlin | Jana Noritsch

Mit freundlicher Unterstützung von:

Weingut Befort und Vinzent Britz

 

« Zurück